Bernd das Maskottchen

So,

es hat ein wneig gedauert aber nun hat auch unser Maskottchen Bernd seine „Kluft“ für die Tour.

Der Erste Weg führte den kleine Frechdachs zur Inspektion von Frau Storm

Er schaut zwar noch ein wenig ernst, hat mir aber versichert sich auf die Tour zu freuen.

Noch vier mal Schlafen dann geht es los!!

Ständige Begleiter

Ich habe meine Seitenkoffer mit Filz ausgekleidet, damit nichts mehr darin „rumklappern“ kann. Den Filz habe ich mit Sprühkleber an Seitenwände und Boden geklebt.

Zusätzlich habe ich meinen rechten Seitenkoffer mit einem Extrabereich für stände Begleitern ausgerüstet:koffer_rechts_1

Unter der 3 mm Bastelplatte aus Kunststoff befindet sich eine 60 mm starke Rasterschaumstoffschicht, aus der ich die benötigten Hohlräume ausgeschnitten habe:

koffer_rechts_2a

Bei 60 mm Schichtdicke passt eine Spraydose genau unter die Abdeckung:koffer_rechts_3

Diese Utensilien sind also nun ständige Begleiter…

 

PS: Die Idee hierfür habe ich aus einem BMW-Forum übernommen – vielen Dank an den Urheber 🙂

Noch 14 Tage bis zum Start

Der Countdown läuft…

Hab mich kurzfristig entschlossen meinen alten Helm, den Nolan N85, auf der Tour zu tragen. Der Kamerahalter ist hier besser zu verbauen gewesen als bei meinem X-lite X-551…

Bei der Kamera handelt es sich um eine Drift Ghost S. Mal sehen, wie gut die Aufnahmen werden.

Zusätzlich zum Kamera-Standardzubehör sind 2 x 64 GB UltraSD und 2 Extra-Akkus  sowie ein Ladegerät dabei. Das Ladegerät ist per USB-Anschluß mit Strom versorgbar, so dass auch während der Fahrt geladen werden kann 🙂

Helm - Seite
Helm von der Seite mit Kamerahalter
« 1 von 3 »

Noch 30 Tage – letzte praktische Vorbereitungen

Die Zeit rast dahin. Nur noch 30 Tage bis zum Start unserer Tour.

Heute waren letzte Vorbereitungen dran. Was passt in die ALU-Box (Reservekanister 2 x 2L, Kocher, Regenkombis, Thermoskanne usw.) Dann haben wir noch unser „Notfallzelt“ testweise aufgebaut. Eine kleine Runde um Drensteinfurt zeigt das die GoPro noch einen neuen Platz braucht. So sind die Bilder viel zu wackelig. Zum guten Schluss wurde bei Marcus noch ein 12V Dose unter der Sitzbank montiert.

« 1 von 8 »

Sicherheit muss sein – Fahrtraining

 

Schon seit vielen Jahren besuchen Marcus und ich Fahrsicherheitstrainings. Auch am letzten Sonntag war es wieder so weit.

Bei der Verkehrswacht Borken besuchten wir ein Training für Biker. Hier mal ein kleiner Film davon:

Wir können diese Fahrtrainings auch nach mehr als 30 Jahren auf dem Bike sehr empfehlen. Es schleichen sich immer wieder kleine Fehler ein die bei einem solchen Training eleminiert werden können!

 

 

Stauraum & Kamera muss sein

Als Bikerin ist man es ja gewohnt mit wenig Gepäck auszukommen. Lange Jahre bin ich jetzt mit den Oxford Soft-Seitentaschen gefahren. Die waren gut – aber nun nicht gut genug.

Für die nun bevorstehende Tour reichen die aber bei weitem nicht aus. Mit ein wenig Glück habe ich in einem Kleinanzeigenportal eine SW-Motech Halterung für meine Suzi gefunden. Bei dem örtlichen Dealer meines Vertrauen gab es dazu ein Paar GIVI Koffer – alles zusammen keine 200 Euronen.

WP_20160312_11_11_46_Pro_LI WP_20160313_10_47_47_Pro_LIUnd auch ein Topcase musste her. Seit vielen Jahren steht ein Alu-Case, welches schon vor knapp 20 Jahren auf meiner Kawasaki GPZ 305 Dienst getan hat, im Car-Port. Nun kommt es wieder zum Einsatz. Regenzeug, Kocher usw. werden da Platz drin finden.

Schon vor einiger Zeit habe ich bei einem Hobbyausstatter aus Hong Kong  eine HD GoPro ähnliche Actioncam geschossen. Mit SJ4000 Chipset ist sie für mich völlig ausreichend. Davon könnt ihr Euch ja später an dieser Stelle einen Eindruck machen

WP_20160313_14_16_24_Pro_LI

Platziert habe ich die Cam auf dem Windschild. Dazu verwende ich den leicht konkaven Klebepad welcher mitgeliefert wurde.

 

 

… und weiter geht die Planung

gestern Abend haben wir bis in die Nacht zusammen die weitere Planung vorgenommen.

Bis auf wenige Teilabschnitte steht jetzt auch die Strecke für den Rückweg. Mit dabei sind unter anderem der Geiranger Fjord

Geiranger Fjord

Geiranger Fjord

und die „Atlantic Road“

Ebenso sind fast alle Unterkünfte gebucht worden. Einige muss ich noch nachhaken.

Für meine Suzi bin ich bei der Suche nach Kofferträgern und auch Koffern fündig geworden.

Derzeit habe ich den Eindruck dir Zeit rast davon….